MG 40-Extra Plus im Einsatz in der größten Deponiegasanlage Skandinaviens


Finnland – hier denken die meisten Menschen als erstes wahrscheinlich an Seen und Wälder, die Weite der Landschaft und eisigkalte Winter. Finnland ist aber auch einer der wirtschaftlich stärksten Staaten in der EU und bekannt für seine Papier- und Zellstoffindustrie und die größte Deponiegasanlage Skandinaviens hat ihren Standort in Finnland. Die Ausschreibung zur Befüllung dieser Großanlage konnte die in Helsinki/ Vantaa ansässige Firma Sarlin Oy Ab für sich entscheiden, die über ein weites Verkaufs- und Dienstleistungsnetzwerk für Industriebetriebe und kommunale Einrichtungen im ganzen Land verfügt. Sarlin entwickelt und vermarktet Systeme für Druckluft, Gas und Wasseraufbereitung und bietet Anlagen und Lösungen für industrielle Automatisierung und Prozessautomatisierung. Ein neues Geschäftsfeld ist die Lieferung von Schmierstoffen für den Einsatz in Gasmotoren und weiteren industriellen Anwendungen. Hier hat sich die serviceorientierte und umweltbewusste Sarlin Oy Ab für eine Kooperation mit der ADDINOL Lube Oil GmbH entschieden; Hauptkriterien waren Produktqualität,  Kundenservice und schnelle Lieferung.

Die Deponiegasanlage in Espoo (mit über 240.000 Einwohnern die zweit-größte Stadt Finnlands und an der Küste westlich von Helsinki gelegen) mit einer Gesamtleistung von 15 MW ist ausgestattet mit 4 MWM Gasmotoren des Typs TCG-2032 V16, dem größten Sondergasmotor der Welt. Deponiegase entstehen durch den bakteriologischen und chemischen Abbau von organischen Inhaltsstoffen des Mülls, ihre Hauptbestandteile sind Methan und Kohlenstoffdioxid. Da diese Gase eine hohe Umweltbelastung bedeuten (Methan ist 25-mal treibhauswirksamer als CO2), werden sie aktiv über Verbrennungsmotoren entsorgt und somit gleichzeitig zur Erzeugung von Wärme und Strom genutzt. Deponiegase sind in der Regel durch einen hohen Gehalt an Schwefelwasserstoff belastet, der neutralisiert werden muss, um den Motor vor korrosivem Verschleiß zu schützen und eine lange Lebensdauer der Anlagen zu gewährleisten; in der Anlage in Espoo liegt der Schwefelwasserstoffgehalt bei ca. 300 ppm. 

Der ideale Einsatzfall für ADDINOL MG 40-Extra Plus, das aufgrund seiner hohen TBN die optimale Neutralisierung saurer Bestandteile aus dem Verbrennungsprozess ermöglicht. Zudem weist das Produkt eine hohe Alterungsstabilität auf, schützt zuverlässig vor Verschleiß, ist thermisch-oxidativ sehr stabil und sichert maximale Motorsauberkeit, Lebensdauer und Leistung.

Neben ADDINOL Gasmotorenöl MG 40-Extra Plus kommt auch ADDINOL Antifreeze Extra mit der entsprechenden Freigabe aus dem Hause MWM (0199-99-2091) zum Einsatz: es schützt die Motorenkomponenten vor Frost und Korrosion selbst bei extremen Temperaturbedingungen, ermöglicht lange Einsatzzeiten durch seine hohe chemische Stabilität und verhält sich gegenüber den eingesetzten Materialien neutral.

Onnistuneesti yhteistyötä! – Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!